Fridays for Future Demo FFB

Bei der Demo am Freitag, 25.09.20 geht es nicht nur um Klimaschutz, sondern auch um die Rettung unseres Rothschwaiger Waldes vor dem Kiesabbau.

Auftaktveranstaltung ist um 16:00 Uhr auf der Münchner Straße vor dem Finanzamt.

 

24.09.2020

Bei der Demo am 25.09.2020 von Fridays for Future FFB geht es nicht nur um Klimaschutz, sondern auch um die Rettung unseres Rothschwaiger Waldes vor dem Kiesabbau, die für uns Naturschützer eine Herzensangelegenheit ist. Deshalb sollten wir zahlreich an der Demo teilnehmen und die jungen Leute so unterstützen. Während der gesamten Demo herrscht Maskenpflicht und ein Abstandsgebot von 1,5 Metern!

Die Auftaktveranstaltung ist um 16:00 Uhr auf der Münchner Straße vor dem Finanzamt. Über die Hauptstraße ziehen wir dann zum Volksfestplatz. Die jungen Leute von Fridays for Future FFB haben nicht nur einiges an Reden organisiert, sondern zum Abschluss am Volksfestplatz (ab ca. 18:00 Uhr) auch gut 2 Stunden Livemusik. Dazu haben sie auch eine professionelle Bühne bestellt. Bühne, Technik, GEMA, Plakate, Flyer, Sticker, Desinfektionsmittel, Masken und vieles mehr müssen finanziert werden.

Daher möchten wir Euch um eine Spende für Fridays for Future bitten. Auch kleine Beträge sind hilfreich. Über Paypal geht das ganz einfach über den Link der Crowdfunding-Kampagne > https://www.betterplace.me/rothschwaigerwald.

Zudem werden dringend noch Ordner für die Demo gesucht, die auf die Hygiene-Vorschriften achten. Wer Lust hat mitzuhelfen, wendet sich bitte an Benedikt Bucher (Emailadresse in Cc).

Das „LIFEstudioFFB“ strahlt im Rahmen seiner neuen Sendereihe „Wirtschaft und Gesellschaft neu denken – Gemeinwohlorientiert!“ seine dritte Sendung aus.
Freitag, 25.09.2020, um 18.30 Uhr:
KeinGradWeiter! – Klimastreik in FFB“
Eine Videodokumentation mit Rede- und Musikbeiträgen sowie Stellungnahmen von Demoteilnehmern der „Fridays for Future FFB“-Kundgebung am 25.9.20 in der Kreisstadt. FfF sagt: „Es geht um starke EU-Klimaziele, einen Kohleausstieg bis 2030 und eine sozial-ökologische Wende. Gute Klimapolitik ist wichtiger denn je und Klimagerechtigkeit unvermeidbar für eine Zukunft, in der wir gut und gerne leben können. Wir streiken für eine wirkungsvolle Politik, die dem Ausmaß der Klimakrise gerecht wird. Wir haben zehn Jahre, um unsere Ziele zu erreichen und müssen jetzt beginnen. Es geht auch um den Erhalt unseres Rothschwaiger Waldes. Nicht erst die Folgen der Klimakrise zwingen uns dazu, die Funktionen des Waldes neu zu bewerten. Die bereits 2007 auf Bundesebene beschlossene ‚Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt‘ hatte das Ziel, bis 2020 fünf Prozent der deutschen Wälder ihrer natürlichen Entwicklung zu überlassen. Dieses Ziel wird Bayern weit verfehlen und der Umgang mit dem Rothschwaiger Forst trägt dazu bei. Lasst uns den Rothschwaiger Forst retten!“
Die Doku ist zu sehen auf www.lifestudio.ffbaktiv.de, danach im Video-Archiv auf www.youtube.com/ffbaktivstudio.