Zur Startseite
  • Aktuelles
  • Veranstaltungen

Vorstand

Jennifer Getzreiter
Oskar-Maria-Graf-Str. 13
82178 Puchheim
Telefon: 0176 62 58 48 92
puchheim@bund-naturschutz.de

Stellvertretung:
Dagmar Koch, Telefon: 089 800 15 61

Unsere Ortsgruppe hat auch ein eigenes Spendenkonto:
Bund Naturschutz OG Puchheim
IBAN: DE39 7005 3070 0003 5733 00
BIC: BYLADEM1FFB
bei der Sparkasse FFB


Termine

Ortsgruppentreffen

Monatliches Treffen der Ortsgruppe Puchheim in der Regel (außer im August) jeden 2. Donnerstag im Monat, 19:30 Uhr >> im Stadtteilzentrum Planie, Adenauerstr. 18 <<. 

Alle Interessierten, nicht nur Mitglieder, sind herzlich eingeladen!

Das Juni-Treffen findet digital am 10.06.2021 um 19:30 Uhr statt.
Einladung  mit Themen und Link zum Einwählen


Puchheim for Future


Das Bündnis "Puchheim for Future", hervorgegangen aus dem Puchheimer Aktionsbündnis der Friday for Future-Bewegung, trifft sich jeden letzten Freitag im Monat zu einer "Klimawache", um effektive Maßnahmen gegen den Klimawandel einzufordern und um Solidarität mit der Generation der Schüler zu zeigen.

 

Die Treffen finden am Bahnhof Puchheim Nordseite, in der Regel von 17 - 18 Uhr, statt.

Die Klimawache Puchheim trifft sich weiterhin unerschrocken jeden letzten Freitag im Monat auf der Nordseite des Bahnhofs Puchheim - das nächste Mal am 25. Juni 2021 um 17:00 Uhr. Auch Mitglieder der Ortsgruppe sind selbstverständlich anwesend. Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns kennen!

Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz wird empfohlen.

Gez. Maria Rothbucher


Projekte - Aktionen - Infos

Aktuelles

 

ARTENSCHUTZ | Auf Initiative einer Bürgerin und Igelliebhaberin aus Puchheim-Ort konnten die "Igelwarnschilder für Autofahrer" aus der Gröbenzellerstraße, die Ende Mai dort abgehängt werden mussten, weiter in die Dorfstraße nach Puchheim-Ort wandern.

BAUMSCHUTZ | Bäume sind wertvolle Erdlinge! Sie spenden nicht nur Sauerstoff und binden Kohlenstoffdioxid. Da die Sommer immer länger, heißer und trockener werden, ist der Schatten und die Verdunstungskühle eines schönen Stadtbaumes etwas wohltuendes. Zudem haben Studien gezeigt, dass der Anblick von Grün nachweislich das Stresslevel beim Menschen reduziert. Und auch ökologisch sind sie sehr wertvoll. Alles gute Gründe, warum das Umweltamt, der Umweltbeirat, interessierte BürgerInnen und die BN-Ortsgruppe sich zusammengetan haben, um Maßnahmen zum Schutz der Puchheimer Bäume zu erarbeiten. Die Aktivengemeinschaft ist noch in der Gründungsphase und möchte herzlich alle Puchheimer Baumfreunde zum Mitwirken einladen!

STADTNATUR | In den letzten Jahren sind in Puchheim zahlreiche Stadtnatur-Projekte entstanden. Am Samstag, den 12. Juni von 14:00 - 16:00 Uhr findet eine Stadtnatur-Entdeckungsreise mit dem Rad zu den Blühwiesen, Bienenstöcken, Wildbienengarten und Stadtbeeten statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt über die vhs Puchheim.

STADTRADELN | Am Sonntag, den 13. Juni, startet das diesjährige Puchheimer STADTRADELN - dann heißt es wieder, kräftig in die Pedale treten und 21 Tage lang möglichst viele Radlkilometer sammeln! Jetzt registrieren unter www.stadtradeln.de!
Mobilität statt Stau, ohne Mensch und Natur zu belasten! Der BN will die Verkehrswende!

FREIWILLIGENMESSE | Am 20. Juni 2021 findet von 13:00 bis 17:00 Uhr am Grünen Markt die ursprünglich für Februar geplante Freiwilligenmesse statt. Auch die OG Puchheim vom Bund Naturschutz ist mit einem Stand, vielen Informationen zu Wildbienen und Naturgärten, unserem weiterem Engagement in Puchheim, Exponaten und einem Quiz mit dabei. Es werden auch konkrete nächste Mitmachaktionen vorgestellt und angeboten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

FFB FÜR MEHR KLIMASCHUTZ | Fürstenfeldbruck und Dachau sagen's dem Bundestag: Wir wollen mehr Klimaschutz! Die Online Petition auf WeAct ruft zu mehr ECHTER 1,5-Grad-Politik auf! 800 Unterschriften werden benötigt,737 wurden schon gesammelt. Helfen auch Sie mit unsere Politik zum nachhaltigen Handeln zu bewegen. #FightEveryCrisis!

Weitere Veranstaltungen

10.06.2021 - Indigene Völker und die neuen, oder "alten" Vorschläge zur Gewinnung der natürlichen Rohstoffe in Brasilien
Handys sind aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Doch unsere ständigen Begleiter bergen auch viele Schattenseiten. Die Online-Vortragsreihe "Rohstoffkatastrophe Handy?" zeigt auf, wie die Bedingungen und Folgen in anderen Ländern wie Brasilien und Afrika auf. Gemeinsam wollen wir fragen, welche Handlungsmöglichkeiten wir als KonsumentInnen und Zivilgesellschaft, die Unternehmen und Politik haben, um die Abbaubedingungen gerechter und nachhaltiger zu gestalten. 
Vortragsflyer mit weiteren Infos sowie Zoom-Anmeldedaten

14.06.2021 - Verantwortlicher Umgang mit Mobilfunk
Die Mobilfunktechnologie hat sich mit rasanter Geschwindigkeit nahezu flächendeckend ausgebreitet und dringt in sämtlichen Lebensbereiche vor. Mensch und Umwelt werden dabei einer ständig steigenden Strahlenbelastung ausgesetzt. Der Referent Jörn Gutbier von Diagnose-Funk e.V. und Mitglied des AK-Immissionsschutz BUND stellt online am 14.06.2021 ab 19:30 Uhr den Stand des Wissens sowie die Risiken, aber auch Vorsorge und Alternativen vor.
Veranstaltungsflyer mit Anmeldeinformationen


Plastik-Ausstellung vom 1. bis 30. Mai 2021

Lesen Sie hier unsere  Pressemitteilung  zur Eröffnung der Plastik-Ausstellung, die nach Verlängerung vom 1. bis 30. Mai 2021 dauerte.

Das war unser  Plakat  zur Ausstellung.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Plastikatlas:
https://www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/plastikatlas-2019/


Igelschutz-Aktion - Gröbenzeller Straße in Puchheim

"Igelwarnschilder für Autofahrer", so lautete Anfang 2020 die Aufgabe im Kunstunterricht zweier 5. und einer 6. Klasse am Puchheimer Gymnasium. Ende April 2021 konnten nun endlich die Igelwarnschilder in der Gröbenzeller Straße befestigt werden. "Bitte bremsen für die Igel!", dahinter stehen auch Bürgermeister Seidl und das Umweltamt Puchheim. Und prompt kamen weitere Anfragen aus anderen Teilen Puchheims, so beispielsweise von einer Bürgerin und Igelliebhaberin aus Puchheim-Ort. Die weiteren Schilder sollen durch Spenden möglich gemacht werden. Ihre Spende ist herzlich Willkommen!

Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung.


Obstwiesenfest am 3. Oktober 2020


Neues aus der Ortsgruppe

Am 18. September 2020 war es nun soweit: die wegen Corona lang verschobene Jahres-Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Puchheim im Bund Naturschutz fand unter der Leitung der Kreisvorsitzenden Eugenie Scherb endlich statt. Die Teilnehmenden im corona-konform gut besuchten Saal bekamen Impressionen von den vielfältigen Naturschutz-Aktionen der Ortsgruppe im vergangenen Jahr. Als besonders erfreulich hervorzuheben, war das Engagement der Puchheimer Bürger bei dem Erhalt des Biotops an der Alpenstraße sowie besonders schützenswerte Bäume. Das Gymnasium Puchheim leistete einen wertvollen Beitrag, um auf die in der Gröbenzeller Straße durch Autos gefährdeten Igel charmant mit Schildern aufmerksam zu machen.

Weiterlesen


Goldrutenaktion

Alle Jahre wieder ist unser Einsatz gefragt, um die Goldrute auf der Wiese an der Alpenstraße in Schach zu halten. Es wäre sonst zu befürchten, dass die Goldrute die Wiese "übernimmt" und die anderen, schützenswerten Pflanzen verdrängt.
Auch 2020 fanden wieder Ausreißaktionen auf der Wiese an der Alpenstraße statt, diesmal mit Hilfe von Schülerinnen der Umwelt AG des Gymnasiums Puchheim mit ihrer Lehrerin Veronika Bähren – vgl. Foto. Die letzten Reste wurden durch Mähen beseitigt (Landratsamt als Untere Naturschutzbehörde), so dass auch in diesem Jahr die Aktion wieder von Erfolg gekrönt war.

Text: Dagmar Koch, Foto: Veronika Bähren

Mehr Informationen

Und so viel  Spaß und noch mehr Spaß kann man dabei haben.


Mehr Arten im Garten

 

Diese Broschüre, die in Zusammenarbeit mit unserer Ortsgruppe entstand, ist bei der Stadt Puchheim oder für BN-Mitglieder über Reinhard Gatz, reinhard.gatz@gmx.de, oder hier erhältlich.


Aktion "Baumfreunde"

Immer wieder ist zu beobachten, wie schöne alte Bäume einfach umgesägt werden, weil sie "Dreck" machen, weil sie Nachbarn stören, weil man "Fakten" schaffen will, falls vielleicht doch einmal eine Baumschutzverordnung kommt. Was natürlich sehr schade ist, in Anbetracht des vielfältigen Nutzens, den große Bäume bringen, und nicht zuletzt auch wegen ihres Beitrags zu einem schönen Ortsbild. Um unsere Anerkennung und Dankbarkeit gegenüber Baumbesitzern zum Ausdruck zu bringen, haben wir eine Aktion zu deren Ehrung gestartet. Näheres in unserer Pressemitteilung.



Kindergruppe "Kräuterkinder"

Seit 2001 stellt uns der Verein „Wühlmäuse“ auf ihrer Krautgartenanlage an der Gröbenzeller Straße eine Parzelle zur Verfügung, auf der Frau Sabine Matthies-Kellner mit Kindern Gemüse, Salat und Blumen anbaut. Das Pflanzen und vor allem das Ernten macht den Kindern viel Spaß, wie auch zwischendurch das Spielen und Brotzeit machen. An welchen Tagen das stattfindet, vereinbart Frau Kellner mit den Interessenten. Sie erhebt einen Beitrag für die Materialkosten in Höhe von ca. 25 € pro Gartensaison und Kind.
Einen Flyer haben wir auch - kann man auch ausmalen 

 

Weitere Informationen bei Frau Kellner unter Tel. 089/806924 oder samake@online.de 


Ökomarkt 2019

Auch 2019 war die OG Puchheim im Bund Naturschutz wieder auf dem Ökomarkt vertreten. Unser Themenschwerpunkt diesmal: Bäume. Auch das Quiz von Toni Schmid beschäftigte sich mit Bäumen, einer Baumart mussten die Blätter / Nadeln, Blüten und Früchte zugeordnet werden. Das war gar nicht einfach, aber mit etwas Hilfestellung schlugen sich die vielen Teilnehmer sehr wacker und nahmen verdientermaßen ihre Preise entgegen (Fairtrade-Schokolade, Samentütchen, Broschüren). Ein weiteres Thema unseres Infostandes waren Kaffee-Mehrwegbecher, die in zwei Variationen zum Verkauf standen: der Becher des Bund Naturschutz aus Baumharz und der faltbare Becher, den wir in einer gemeinsamen Aktion mit der Stadt Puchheim anbieten. Damit soll die Müllflut, die durch Einwegbecher verursacht wird, eingedämmt werden. Erika Schmidt betreute wieder einmal den Pflanzenflohmarkt. Wir danken allen Mitwirkenden und Besuchern und natürlich dem Wettergott für das traumhafte Spätsommerwetter.

Für alle Wissbegierigen geht es hier zum Quiz: Teil 1 und  Teil 2 


Volksbegehren Artenvielfalt "Rettet die Bienen"


Metzgerei-Umfrage in Puchheim

Das Wohlergehen der Tiere, auch der Nutztiere, ist eines der zentralen Anliegen des Bund Naturschutz. Beim Fleischeinkauf können wir alle darüber mitentscheiden, ob Tiere artgerecht gehalten werden. Notwendig hierfür sind Informationen über die Herkunft des Fleisches, über die Bedingungen, unter denen die Tiere gehalten wurden, und über die Art und Weise der Schlachtung. Deshalb haben wir zu diesen Themen einen Fragebogen entworfen und ihn allen zehn Metzgereien und Fleischtheken, die in Puchheim Fleisch- und Wurstwaren anbieten, vorgelegt. Ein Teil der Befragten gab uns den Fragebogen ausgefüllt zurück, ein Teil der Befragten lehnte dies ab, mit dem Hinweis auf sich ändernde Lieferbeziehungen und dem damit verbundenen Risiko, dass die gegebenen Antworten überholt sein könnten.

Die Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt. Die Reihenfolge ist alphabetisch.  

AEZ / Vinzenz Murrkein Fragebogen abgegeben; führt Biofleisch
EibelFragebogen Eibel
GrünerFragebogen Grüner
KasparFragebogen Kaspar
Lidlkein Fragebogen abgegeben; führt Biofleisch
NettoFragebogen Netto
Pennykein Fragebogen abgegeben; führt Biofleisch
REWEAbgabe des Fragebogens steht noch aus
Unglert

Fragebogen Unglert   Nachtrag 2019: Schlachtung auch wieder im Schlachthof Hasenheide

WirthFragebogen Wirth

Alle Informationen beruhen auf Angaben der Anbieter.
Stand Sommer/Herbst 2018, soweit nicht anders angegeben.  

Weiterführende Informationen zum Thema Fleischerzeugung finden Sie unter 
https://www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/fleischatlas-2021


Haus- und Strassensammlung 2018

Bei der diesjährigen Haus- und Straßensammlung des BN erzielten die fleißigen Sammler und Sammlerinnen vom Gymnasium Puchheim mit mehr als 4000 € ein beeindruckendes Ergebnis. Die besten Sammlerinnen wurden vom BN mit einem Ausflug in den Forstlichen Versuchsgarten Grafrath belohnt.

Weiterlesen


Wir trauern um Helmut Müller

Lesen Sie hier unseren Nachruf.


Geothermie in Puchheim

Das geplante Geothermie-Projekt beschäftigte viele Puchheimer/innen. Wir von der Ortsgruppe haben uns intensiv mit dem Projekt befasst. Unsere Meinung zu dem Thema finden Sie hier

Am 22. Juli 2018 hat sich in einem Bürgerentscheid eine Mehrheit gegen Geothermie in Puchheim ausgesprochen. Der Bund Naturschutz sieht damit eine Chance für mehr erneuerbare Energie vertan.


Eröffnung der Ausstellung "Tatort Garten"

Samstagnachmittag, 09.06.2018, 17 Uhr: "Tatort" im Rathaus Puchheim! Zu dieser ungewöhnlichen Zeit und am ungewöhnlichen Ort lief kein Krimi sondern die Eröffnung einer Fotoausstellung mit dem Namen "Tatort Garten - Ödnis oder Oase". Erster Bürgermeister Norbert Seidl begrüßte etwa 30 Gäste mit einer launigen Rede, in der er Parallelen zwischen den Motiven von Mördern und Gartenbesitzern zog.  Weiterlesen 

Im Begleitprogramm der Ausstellung, die bis 24.06.2018 zu sehen war, gab es interessante Vorträge:

15.06.2018, Brigitte Thema: Naturnahe Gärten

21.06.2018, Anke Simon:     Wildbienen - fleißig, sanft und unentbehrlich!


Wanderung durch das Pulvermoos bei Unterammergau am 3. Juni 2018

 „… ob er aber über Oberammergau, oder aber über Unterammergau …“ so heißt es in einem Volkslied. Am Sonntag, den 3. Juni, jedenfalls sind 15 Natur-freunde nach Unterammergau gekommen (die meisten mit der Bahn), um mit Herrn Neubauer nach Oberammergau und zurück zu wandern. Der Hinweg führte entlang der Ammer durch das Naturschutz-gebiet Pulvermoos, eines der artenreichsten Flach-moore Bayerns. Davon konnten wir uns überzeugen; von allen blühenden Raritäten seien hier das Karlszepter (Foto 1) und das Knabenkraut (Foto 2) erwähnt. Weite Flächen bedeckte das Wollgras. Der Weg war steinig – die Hitze groß – und so waren wir froh nach zwei Stunden in Oberammergau unter ein paar Bäumen Brotzeit machen zu können. Am Festspielhaus vorbei führte uns eine kleine Straße steil hinauf zum Altherrenweg, der auf halber Berghöhe parallel zur Ammer verläuft – ein fantastischer Panoramaweg durch geschützte Streuwiesen, die dadurch, dass sie noch nicht gemäht waren, ihren ganzen botanischen Reichtum präsentierten. Und immer wieder der Blick ins Tal und die gegenüberliegende Bergkulisse von Laber, Kofel usw.! Aber nicht nur das Auge konnte sich satt sehen, der Leib bekam auch etwas im urigen Berggasthof Romanshöhe. Unten am Bahnhof in Unterammergau angekommen waren sich alle einig: so ein schöner Tag!

Text: Dagmar Koch, Bilder: Norbert Winberger


"Erntesträucher"

Unsere OG beteiligt sich am Projekt "Stadtbeete" der Stadt Puchheim. Auf einem Grundstück der Stadt,  Büchlweg / Ecke Sprengerinstr., haben wir unter Mithilfe des Bauhofs am 24.02.2016 verschiedene Sträucher mit essbaren Früchten, wie Holunder, Haselnuss, Kornelkirsche, Hagebutte, Schlehe und Felsenbirne, gepflanzt. Es wird aber noch mehrere Jahre dauern, bis etwas geerntet werden kann. Bis dahin stehen noch einige Arbeitseinsätze zur Pflege, vor allem Unkrautbekämpfung, an. Eine Tafel mit Informationen zu den Sträuchern und ihren Früchten ist in Vorbereitung. Bereits vor unserer Pflanzaktion befanden sich auf dem Grundstück Johannisbeer-, Stachelbeer- und sonstige Sträucher.

Für die Informationstafel fehlen uns noch Rezepte, u.a. für Schlehe, Stachelbeere und Hagebutte. Wenn Sie uns helfen wollen, können Sie Ihre Rezeptvorschläge gerne an Reinhard.Gatz@gmx.de senden.

Link zur Website der Stadt Puchheim


Wanderung rund um die Osterseen am 30. April 2017

Bei Bilderbuchwetter versammelten sich 24 Naturinteressierte um 11 Uhr am Bahnhof Iffeldorf, um mit Herrn Neubauer rund um die Osterseen zu wandern. In altbewährter Manier lockerte Herr Neubauer die Wanderung mit lehrreichen Informationen und Mythen über manchmal recht unscheinbar wirkende Pflanzen am Wegesrand auf. Zur Mittagsrast hatte er eine leichte Anhöhe ausgewählt, von der aus man einen tollen Blick auf einen See mit frisch verschneitem Gebirge im Hintergrund hatte. Da schmeckte die mitgebrachte Brotzeit gleich nochmal so gut. Lang dauerte die Pause nicht, denn es waren insgesamt doch 12 km zu gehen, sehr abwechslungsreich über matschige Wiesen, durch Wälder, aber auch auf geteerten Wegen. Natürlich waren wir nicht allein unterwegs – kein Wunder an so einem herrlichen Tag. Unsere Freude konnte das nicht trüben und wir verabschiedeten uns um 16 Uhr wieder am Bahnhof Iffeldorf dankbar von Herrn Neubauer.

Text und Fotos: Dagmar Koch


Info-Abend "Was Sie schon immer über Mülltrennung wissen wollten ..." am 06.02.2017

Der Informationsabend „Was Sie schon immer über Mülltrennung wissen wollten“ war gut besucht: Etwa 40 Personen fanden sich im Puchheimer Bürgertreff ein, um Stefan Zöllner vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Fürstenfeldbruck (AWB) zuzuhören und zu befragen. Eingeladen hatten die Ortsgruppen Puchheim und Gröbenzell.

 

Weiterlesen 


Elektroauto der KommEnergie

Würden Sie gerne einmal mit einem Elektroauto eine Probefahrt machen?

Dann lesen Sie bitte unsere  Pressemitteilung 


Archiv der Aktivitäten 2015

Wenn Sie sich für unsere Aktivitäten im Jahr 2015 interessieren, finden Sie hier ein Archiv unserer Beiträge aus dem Jahr 2015.


Aktive laufend gesucht

Unsere Ortsgruppe braucht immer Unterstützung durch Aktive. Bitte überlegen Sie doch, ob Sie hierfür nicht ein wenig Zeit erübrigen könnten oder sich sogar eine Mitarbeit im Vorstand vorstellen können.

Melden Sie sich doch bei Interesse bei Jennifer Getzreiter (0176 62 58 48 92) oder Dagmar Koch (089 8001561).



Kinder- und Jugendgruppen

Kindergruppe "Kräuterkinder"

Leitung:
Sabine Matthies-Kellner
, Ahornstr. 7, 82178 Puchheim, Telefon: 0 89 /80 69 24

Neue Kräuterkinder zwischen 8-12 Jahren gesucht!

Weitere Informationen zur Umweltbildung bzw. Kinder- und Jugendgruppen erfahren Sie auch unter der Rubrik Umweltbildung.