Vorstand

Vorstand OG Puchheim
Unser Ortsgruppenvorstand
(nicht auf dem Foto: Monika Geffcken)

Reinhard Gatz
Weidenweg 18
82178 Puchheim
Telefon: 089/ 80 78 12
E-Mail: Reinhard.Gatz@gmx.de 

Stellvertretung:
Dagmar Koch, Telefon: 089/ 800 15 61

Unsere Ortsgruppe hat auch ein eigenes Spendenkonto:
Bund Naturschutz OG Puchheim
IBAN: DE39 7005 3070 0003 5733 00
BIC: BYLADEM1FFB
bei der Sparkasse FFB


Termine

Ortsgruppentreffen

Monatliches Treffen der Ortsgruppe Puchheim in der Regel (außer im August) jeden 2. Donnerstag im Monat, 20 Uhr >> im Stadtteilzentrum Planie, Adenauerstr. 18 <<. 

Alle Interessierten, nicht nur Mitglieder, sind herzlich eingeladen!


Veranstaltungen

Hier finden Sie Informationen zu unseren  Veranstaltungen 2018 

Und hier ist der Flyer der Kreisgruppe zur  Artenkenner-Reihe 2018 


Projekte - Aktionen - Infos

Ökomarkt 2018 - Wir sind mit dabei!

Auf dem Puchheimer  Ökomarkt  am Sonntag, 23. September 2018, von 11 bis 17 Uhr Am Grünen Markt, sind wir wieder mit einem Info-Stand und dem Pflanzenflohmarkt vertreten.

 

An unserem Info-Stand können Sie heuer an einem Quiz zum Thema Wild teilnehmen und dabei kleine Preise gewinnen. 

 

Neben dem Info-Stand, am Holzhäuschen, findet der Pflanzenflohmarkt statt. Ab 9 Uhr können Sie Zimmer- und Gartenpflanzen, auch Blumensamen, bringen und sich dafür andere Pflanzen gegen eine Spende für den Bund Naturschutz mitnehmen.

 

Wir freuen uns auf Sie!


Obstwiesenfest am 03.10.2018


Wir trauern um Helmut Müller


Geothermie in Puchheim

Das geplante Geothermie-Projekt beschäftigte viele Puchheimer/innen. Wir von der Ortsgruppe haben uns intensiv mit dem Projekt befasst. Unsere Meinung zu dem Thema finden Sie hier

Am 22. Juli 2018 hat sich in einem Bürgerentscheid eine Mehrheit gegen Geothermie in Puchheim ausgesprochen. Der Bund Naturschutz sieht damit eine Chance für mehr erneuerbare Energie vertan.


Eröffnung der Ausstellung "Tatort Garten"

Samstagnachmittag, 09.06.2018, 17 Uhr: "Tatort" im Rathaus Puchheim! Zu dieser ungewöhnlichen Zeit und am ungewöhnlichen Ort lief kein Krimi sondern die Eröffnung einer Fotoausstellung mit dem Namen "Tatort Garten - Ödnis oder Oase". Erster Bürgermeister Norbert Seidl begrüßte etwa 30 Gäste mit einer launigen Rede, in der er Parallelen zwischen den Motiven von Mördern und Gartenbesitzern zog.  Weiterlesen 

Im Begleitprogramm der Ausstellung, die bis 24.06.2018 zu sehen war, gab es interessante Vorträge:

15.06.2018, Brigitte Thema: Naturnahe Gärten

21.06.2018, Anke Simon:     Wildbienen - fleißig, sanft und unentbehrlich!

Fotos: Darja Konec-Fakler
Text: Dagmar Koch

Wanderung durch das Pulvermoos bei Unterammergau am 3. Juni 2018

„… ob er aber über Oberammergau, oder aber über Unterammergau …“ so heißt es in einem Volkslied. Am Sonntag, den 3. Juni, jedenfalls sind 15 Naturfreunde nach Unterammergau gekommen (die meisten mit der Bahn), um mit Herrn Neubauer nach Oberammergau und zurück zu wandern. Der Hinweg führte entlang der Ammer durch das Naturschutzgebiet Pulvermoos, eines der artenreichsten Flachmoore Bayerns. Davon konnten wir uns überzeugen; von allen blühenden Raritäten seien hier das Karlszepter (Foto 1) und das Knabenkraut (Foto 2) erwähnt. Weite Flächen bedeckte das Wollgras. Der Weg war steinig – die Hitze groß – und so waren wir froh nach zwei Stunden in Oberammergau unter ein paar Bäumen Brotzeit machen zu können. Am Festspielhaus vorbei führte uns eine kleine Straße steil hinauf zum Altherrenweg, der auf halber Berghöhe parallel zur Ammer verläuft – ein fantastischer Panoramaweg durch geschützte Streuwiesen, die dadurch, dass sie noch nicht gemäht waren, ihren ganzen botanischen Reichtum präsentierten. Und immer wieder der Blick ins Tal und die gegenüberliegende Bergkulisse von Laber, Kofel usw.! Aber nicht nur das Auge konnte sich satt sehen, der Leib bekam auch etwas im urigen Berggasthof Romanshöhe. Unten am Bahnhof in Unterammergau angekommen waren sich alle einig: so ein schöner Tag!


Text: Dagmar Koch

Bilder: Norbert Winberger

 

Karlszepter
Karlszepter
Knabenkraut
Knabenkraut
Auf dem Altherrenweg
Auf dem Altherrenweg

Jahresmitgliederversammlung 2018

Ehrung langjähriger Mitglieder
Jubilare Josef Immler (re.), Toni Schmid (Mi.); Reinhard Gatz (li.)

Am 12.04.2018 fand unsere alljährliche Mitgliederversammlung statt. Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr, einem Ausblick auf das laufende Jahr, dem Kassenbericht und der Ehrung langjähriger Mitglieder nahm diesmal die Diskussion zum Thema Geothermie größeren Raum ein. Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.


"Erntesträucher"

Erntesträucher, Hagebutte
Hagebutte
Erntesträucher, Schwarzer Holunder
Schwarzer Holunder
Erntesträucher, Kratzbeere
Kratzbeere

Unsere OG beteiligt sich am Projekt "Essbare Stadt" der Stadt Puchheim. Auf einem Grundstück der Stadt,  Büchlweg / Ecke Sprengerinstr., haben wir unter Mithilfe des Bauhofs am 24.02.2016 verschiedene Sträucher mit essbaren Früchten, wie Holunder, Haselnuss, Kornelkirsche, Hagebutte, Schlehe und Felsenbirne, gepflanzt. Es wird aber noch mehrere Jahre dauern, bis etwas geerntet werden kann. Bis dahin stehen noch einige Arbeitseinsätze zur Pflege, vor allem Unkrautbekämpfung, an. Eine Tafel mit Informationen zu den Sträuchern und ihren Früchten ist in Vorbereitung. Bereits vor unserer Pflanzaktion befanden sich auf dem Grundstück Johannisbeer-, Stachelbeer- und sonstige Sträucher.

Für die Informationstafel fehlen uns noch Rezepte, u.a. für Schlehe, Stachelbeere und Hagebutte. Wenn Sie uns helfen wollen, können Sie Ihre Rezeptvorschläge gerne an Reinhard.Gatz@gmx.de senden.

 Link zur Website "Essbare Stadt Puchheim"

Erntesträucher, Stachelbeere
Stachelbeere
Erntesträucher, Haselnuss
Haselnuss
Erntesträucher, Himbeere
Himbeere

Kindergruppe "Kräuterkinder"

"Kräuterkinder"
"Kräuterkinder" in Aktion

Seit 2001 stellt uns der Verein „Wühlmäuse“ auf ihrer Krautgartenanlage an der Gröbenzeller Straße eine Parzelle zur Verfügung, auf der Frau Sabine Matthies-Kellner mit Kindern Gemüse, Salat und Blumen anbaut. Das Pflanzen und vor allem das Ernten macht den Kindern viel Spaß, wie auch zwischendurch das Spielen und Brotzeit machen. An welchen Tagen das stattfindet, vereinbart Frau Kellner mit den Interessenten. Sie erhebt einen Beitrag für die Materialkosten in Höhe von ca. 25 € pro Gartensaison und Kind.

 

 

Für die Gartensaison 2018 sind noch Plätze frei – bitte melden Sie sich / meldet Euch bei Frau Kellner unter Tel. 089/806924 oder samake@online.de 


Ökomarkt 2017

Bund Naturschutz auf dem Ökomarkt 2017
Bund Naturschutz auf dem Ökomarkt 2017


Wieder erfreute sich der Info-Stand der Ortsgruppe Puchheim des Bund Naturschutz großer Beliebtheit. Kinder und Erwachsene standen zeitweise Schlange, um beim Quiz über Insekten mitzumachen. Dabei galt es, Bildkärtchen von Insekten als ausgewachsenes Exemplar und im Larvenstadium sowie ihre Hauptnahrungsquelle richtig zuzuordnen – gar nicht so einfach! Je nach Anzahl der Fehler gab es kleinere oder größere Preise. Toni Schmid, der Urheber des Quiz, hatte zudem Anschauungsmaterial von toten, aber auch lebendigen Insekten dabei – z.B. eine Baumrinde mit Borkenkäferlarven. In der Becherlupe mit 2- und 4-facher Vergrößerung sahen die Tierchen gar nicht mehr niedlich aus. Auch nicht die golden glänzenden, winzigen Messingkäfer, die in alten Häusern zu finden sind.

Leider fand die Stellwand mit Informationen über den rapiden Rückgang der Insekten in Deutschland (in den letzten 25 Jahren teilweise 80 %) und in den Obstplantagen in Südtirol (Aktion „Pestizidtirol“ des Münchner Umweltinstituts) technisch bedingt wenig Aufmerksamkeit – wegen Regengefahr stand sie weit hinten.

Aber viel Zuspruch erfuhr wieder daneben der Pflanzenflohmarkt; bis auf ein paar größere Exemplare fanden alle abgegebenen Pflanzen neue Besitzer – gegen eine kleine Spende.

Wir danken allen unseren Besuchern, dem Umweltamt der Stadt Puchheim … und vor allem dem Wettergott, der überraschend für milde Temperaturen und Sonnenschein gesorgt hatte.

 

Ökomarkt 2017
Ökomarkt 2017

Goldrutenaktion

Durch den Einsatz vieler Freiwilliger ist es uns auch heuer wieder gelungen, die Goldrute auf der Wiese an der Alpenstraße in Schach zu halten. Es wäre sonst zu befürchten, dass die Goldrute die Wiese "übernimmt" und die anderen, schützenswerten Pflanzen verdrängt.

Herzlichen Dank allen Helfern!

Mehr Informationen


Wanderung rund um die Osterseen am 30. April 2017

Bei Bilderbuchwetter versammelten sich 24 Naturinteressierte um 11 Uhr am Bahnhof Iffeldorf, um mit Herrn Neubauer rund um die Osterseen zu wandern. In altbewährter Manier lockerte Herr Neubauer die Wanderung mit lehrreichen Informationen und Mythen über manchmal recht unscheinbar wirkende Pflanzen am Wegesrand auf. Zur Mittagsrast hatte er eine leichte Anhöhe ausgewählt, von der aus man einen tollen Blick auf einen See mit frisch verschneitem Gebirge im Hintergrund hatte. Da schmeckte die mitgebrachte Brotzeit gleich nochmal so gut. Lang dauerte die Pause nicht, denn es waren insgesamt doch 12 km zu gehen, sehr abwechslungsreich über matschige Wiesen, durch Wälder, aber auch auf geteerten Wegen. Natürlich waren wir nicht allein unterwegs – kein Wunder an so einem herrlichen Tag. Unsere Freude konnte das nicht trüben und wir verabschiedeten uns um 16 Uhr wieder am Bahnhof Iffeldorf dankbar von Herrn Neubauer.

Text und Fotos: Dagmar Koch

BN-Ausflug zu den Osterseen
BN-Ausflug zu den Osterseen

Info-Abend "Was Sie schon immer über Mülltrennung wissen wollten ..." am 06.02.2017

Stefan Zöllner, AWB, beim Info-Abend zur Mülltrennung
Stefan Zöllner

Der Informationsabend „Was Sie schon immer über Mülltrennung wissen wollten“ war gut besucht: Etwa 40 Personen fanden sich im Puchheimer Bürgertreff ein, um Stefan Zöllner vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Fürstenfeldbruck (AWB) zuzuhören und zu befragen. Eingeladen hatten die Ortsgruppen Puchheim und Gröbenzell.

 

Weiterlesen 


Elektroauto der KommEnergie

BMW i 3 der KommEnergie
E-Auto der KommEnergie

Würden Sie gerne einmal mit diesem flotten Elektroauto fahren?

Dann lesen Sie bitte unsere  

Pressemitteilung


Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen

Bei der Jahres-Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Puchheim am 14.4.2016 konnte der Vorsitzende Reinhard Gatz auf ein ereignisreiches Jahr in Wort und Bild zurückblicken.

Der Schwerpunkt lag im Bereich Naturschutz – Pflege der eigenen Streuobstwiese am Mondscheinweiher, der Wiese an der Alpenstraße, der Biotope hinter dem Wohnpark Roggenstein und am Gröbenbach. Bei letzteren ging es um das Entfernen des Indischen Springkrautes, das oft 2 m hoch alle anderen Pflanzen zu verdrängen drohte. Dagegen ganz klein waren die Blumenzwiebeln, die der BN und das Umweltamt der Stadt mit Kindern der Schule Süd in die Wiese am PUC und mit Kindern der Laurenzer Schule am Feuerwehrhaus in die Erde steckten.  Am PUC sind schon die ersten Krokusse zu bewundern!

Puchheim soll aber nicht nur grüner sondern auch essbarer werden! Dazu trug der BN mit der Pflanzung von Sträuchern mit essbaren Früchten auf einer städtischen Fläche am Sprengeringraben/Ecke Büchlweg bei – mit Unterstützung der städtischen Gärtner.

Aber beim BN wird nicht nur gearbeitet: das jährliche Fest am 3. Oktober auf der Streuobstwiese und zwei botanische Exkursionen (im letzten Jahr Andechs und Murnauer Moos) erfreuten sich großer Beliebtheit. Ebenso gut besucht sind immer der Info-Stand und der Pflanzenflohmarkt am Ökomarkt.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft beim Bund Naturschutz bekam der Vorsitzende Reinhard Gatz selbst die Ehrennadel in Gold überreicht. Einen Blumenstrauß erhielt Helmut Müller, der 28 Jahre lang Kassier bei der Ortsgruppe war und jetzt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für das Amt kandidierte.

Bei der Wahl – geleitet von der Kreisvorsitzenden Eugenie Scherb – wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt; nur das Amt des Kassiers übernimmt neu Monika Geffcken.


Archiv der Aktivitäten 2015

Wenn Sie sich für unsere Aktivitäten im Jahr 2015 interessieren, finden Sie hier einArchiv unserer Beiträge aus dem Jahr 2015.


Geschirrverleih

Geschirrverleih BN Puchheim
Geschirrverleih BN Puchheim

Aktive laufend gesucht

Unsere Ortsgruppe braucht immer Unterstützung durch Aktive. Bitte überlegen Sie doch, ob Sie hierfür nicht ein wenig Zeit erübrigen könnten oder sich sogar eine Mitarbeit im Vorstand vorstellen können.

Melden Sie sich doch bei Interesse bei Reinhard Gatz (807812) oder Dagmar Koch (8001561).


Unsere Streuobstwiese

Sonstige Aktionen

Biberführung
Biberführung
BN-Infostand
BN-Infostand
Amper-Bootsfahrt
Amper-Bootsfahrt

Kinder- und Jugendgruppen

Kindergruppe "Kräuterkinder"

Leitung:
Sabine Matthies-Kellner
, Ahornstr. 7, 82178 Puchheim, Telefon: 0 89 /80 69 24

Neue Kräuterkinder zwischen 8-12 Jahren gesucht!

Weitere Informationen zur Umweltbildung bzw. Kinder- und Jugendgruppen erfahren Sie auch unter der Rubrik Umweltbildung.

Nach oben